Testbericht

J/97 von Mittelmann

Alt text

© www.mittelmannswerft.de

Werftchef Henning Mittelmann ließ es sich nicht nehmen, mit auf Testfahrt zu gehen. Das Boot war gerade aus Kopenhagen gekommen, wo es bei der Bootshow großes Aufsehen erregte. "Die Dänen wollen Boote mit Pinne, deshalb waren
sie vor allem so begeistert von dieser Yacht", so Mittelmann. Auf der Schlei mit seinem engen Fahrwasser musste die J 97 beweisen wie gut sie manövrieren kann.
Kreuzen liegt dem Schiff mit seiner nur wenig überlappenden, weit innen geschoteten Fock. Schnell springt sie an und liegt ausgeglichen auf dem
Ruder. Mit zunehmender Krängung wird die „J“ kaum luvgieriger. Nur die Logge zeigt an, wann es Zeit wird, den Traveller nach Lee zu fahren, um Druck aus dem Rigg zu nehmen. 3-4 Beaufort zu zweit auf der Kante, das ist die Grenze ungerefft zu segeln. Unter Regatta-Bedingungen darf das Mannschaftsgewicht laut Messbrief 566 kg betragen. Hängt die Crew in der Luvreling kann die Yacht noch weit mehr Wind ungerefft vertragen.

Testbericht kaufen


PDF-Dokument jetzt kostenpflichtig herunterladen. Die Bezahlung erfolgt per PayPal. Sie erhalten umgehend per Email einen Link zugeschickt, über den Sie den Bericht im PDF-Format abrufen können. Zum Öffnen des PDF-Dokumentes muss auf Ihrem Rechner ein Adobe PDF-Reader installiert sein.


Testberichte Alle Artikel
test

Corsair 760

Speedboot auf drei Beinen: Corsair 760

test

Leopard 45

Touren-Katamaran mit Sportsgeist: Leopard 45

test

Bavaria C 57

Neues Flaggschiff von Bavaria: Bavaria C 57

Veröffentlicht am : 01.01.2010