Messe

Hanseboot: Neues Stegkonzept und neuer SegelCampus

Vom 28. Oktober bis 5. November 2017 heißt es wieder: Auf zur hanseboot! Dann können sich die Besucher auf zahlreiche Boote und Premieren, einen umfangreichen Ausrüstungsbereich und ein erstklassiges Rahmenprogramm freuen. Rund 520 Aussteller präsentieren auf dem B-Gelände der Hamburg Messe und Congress GmbH die ganze Welt des Wassersports.

„Viele Neuerungen aus dem vergangenen Jahr, wie beispielsweise die geänderten Öffnungszeiten, BOATFIT oder die größere Funsportwelt sind bei den Besuchern so gut angekommen, dass wir daran festhalten wollen“, sagt Heiko Zimmermann, Projektleiter der hanseboot. „Besser, weil kompakter, wird das Thema Segeln angegangen. Erstmals präsentieren sich gemeinsam im SegelCampus in Halle B6 der Deutsche Segler-Verband, die Klassenvereinigungen und namhafte norddeutsche Segelvereine“, so Zimmermann weiter.

Großes Thema Refit

BOATFIT – die renommierte Refit-Messe auf der hanseboot geht in die 2. Runde. Nach dem Erfolg in 2016 gibt es wieder im Erdgeschoss der Hallen B2 und B3 professionelles Zubehör, um das eigene Boot wieder auf Vordermann zu bringen. Ein fundiertes Vortragsprogramm, praxisnahe Workshops in der Refit-Werft und der BOATFIT-Treff für den Austausch mit Gleichgesinnten machen die BOATFIT zur perfekten Plattform für die eigene handwerkliche Leidenschaft.

Segelyachten und Motorboote am neuen hanseboot-Steg

In den Hallen B4, B6 und B7 kommen Segelliebhaber und Besucher, die ihr Herz an den motorisierten Bootssport verloren haben, voll auf ihre Kosten. Mit dem neuen hanseboot-Steg wird ganz besonderes Hafenflair mitten in die Halle B6 gezaubert. Hier machen Motor- oder Segelboote fest. Der beidseitig begehbare Steg in stilvoller Hafenoptik mit Hafen-Café und maritimer Lounge lädt zum Verweilen und Staunen ein. Schon jetzt haben Nordship, Yachtsport Eckernförde oder Enjoy Yachting ihr Anlegen zugesagt. Premiere feiert in diesem Jahr auch der SegelCampus in Halle B6: Durch den gemeinsamen Auftritt vom Deutschen Segler-Verband, den Klassenvereinigungen und namhaften norddeutschen Segelvereinen, wird er zum idealen Ort für Einsteiger. Können sie doch an einem Ort wertvolle Tipps und Anregungen zum Thema Segeln erhalten. Zudem finden Motorboot-Einsteiger, die von der seit einiger Zeit geltenden „Führerscheinfreiheit“ bis 15 PS profitieren, in Halle B7 und B4.EG ein umfassendes Angebot. Speziell für diesen Bereich zeigen die hanseboot-Aussteller zahlreiche motorisierte Schlauchboote und Dinghis, handliche offene Kunststoff-Flitzer, Angeljollen und Kabinenboote. An alle Einsteiger richtet sich auch die hanseboot academy, die in unterschiedlichsten Konferenzräumen stattfindet. Sie bietet im Rahmen der internationalen Bootsmesse zahlreiche Möglichkeiten zur fachmännischen Grundaus- und Weiterbildung auf dem Wasser. Ob Sportbootführerschein See, Funkkurse oder Orientierungsfahrten bei Nacht, Interessierte finden hier garantiert den richtigen Kurs. Detaillierte Infos unter hanseboot.de/academy.

Action auf dem Wasser – die Funsportwelt macht’s möglich

Wer dagegen Lust auf sportliche Herausforderung hat, der ist in der Funsport Halle B1.EG genau richtig. Auf dem Wasserbecken kann man sich beispielsweise in Wakeboarden, Stand Up Paddling oder Seabobfahren versuchen. Zum ersten Mal findet ein Slackline Wettbewerb statt. Dabei wird eine Slackline über das Wasserbecken gespannt. Wer es schafft, das Band zu überqueren, ohne ins Wasser zu fallen, dem winkt ein Preis. Prominent präsentiert werden auch Herstellerneuheiten für das Jahr 2018. Ein besonderer Schwerpunkt wird in diesem Jahr dabei auf das Thema Kitefoilen gelegt. Seit einiger Zeit schon in den Vereinigten Staaten und Frankreich populär, findet das Kitefoilen auch immer mehr Anhänger in Deutschland. Passend dazu gibt es einen Workshop, der zeigt, wie man sich sein eigenes Kiteboard mit ganz persönlichem Design selbst bauen kann. Wer Neoprenanzüge, Schutzcover für Boards und Paddel oder Auftriebs- und Prallwesten sucht, wird ebenfalls fündig. Zum Entspannen lädt der Lounge Bereich ein: weißer Sand, chillige Musik, coole Cocktails und neueste Surfvideos lassen vom nächsten Urlaub träumen.

Neuheiten-Insel im Ausrüstungsbereich

Die hanseboot bietet den größten Ausrüstungs- und Zubehörmarkt im Norden Europas. Bootssportler finden in den Erdgeschossen der Hallen B2, B3 und B4 sowie in der Halle B5 auf insgesamt rund 18.000 Quadratmetern alles, was sie für die kommende Saison und für die Bootspflege, -wartung oder -ausrüstung brauchen. Neu konzipiert wird in Halle B5 die im vergangenen Jahr ins Leben gerufene Neuheiten-Insel. Gerade im Bereich Ausrüstung und Zubehör gibt es immer wieder zahlreiche kleinere Neuerungen, die im ersten Moment gar nicht so ins Auge fallen, zu vielfältig sind die Produkte. Die hanseboot Neuheiten-Insel verschafft einen Überblick und hilft dabei, Produktneuheiten aus dem Bereich Ausrüstung und Zubehör noch sichtbarer und schneller auffindbar zu machen.

Charterurlaubsplanung leicht gemacht

Zentraler Anlaufpunkt für alle Bootseigner und Charterurlauber, die den nächsten Reisetörn planen, ist das Obergeschoss der Halle B1. Yachtcharterunternehmen, Wassersportschulen und Tourismusanbieter informieren dort über ihre Angebote rund um Urlaub und Ausbildung auf dem Wasser. Für die individuelle Reiseplanung gibt es die kostenfreie Törnberatung durch erfahrene Revier-Experten für den Segelbereich sowie für Motorboot- und Hausbootreisen.
Fernweh und die Sehnsucht nach dem Meer regen auch die Künstler des Forums „art maritim“ mit ihren Werken an. Die mehr als 20 Fotografen, Maler, bildenden Künstler und Galeristen zeigen die Vielfalt der maritimen Kunst erstmals ebenfalls im Obergeschoss der Halle B1.

Verlängerte Öffnungszeiten und tolle After-Work-Veranstaltungen

72 Prozent der Besucher waren im vergangenen Jahr mit den geänderten Öffnungszeiten der hanseboot sehr zufrieden. Grund genug, auch in diesem Jahr die hanseboot 2017 unter der Woche wieder von 12 bis 20 Uhr und auch am einmalig bundesweiten Feiertag (31. Oktober) von 12 bis 20 Uhr zu öffnen, am Wochenende von 10 bis 18 Uhr. Für Kinder bis einschließlich 15 Jahren ist der Eintritt kostenfrei. Mit dem speziellen After-Work-Ticket sollte der Eintritt noch leichter fallen: Ab 17 Uhr zahlen die Besucher nur 7 Euro, wobei das Ticket für zwei Personen gültig ist. Besondere After-Work-Veranstaltungen, wie Livemusik oder exklusive Vorträge laden dazu ein, gerade in den Abendstunden gemütlich über die hanseboot zu schlendern. Auch die Int. Ocean Film Tour, Volume 4 macht an einem Abend (Donnerstag, 2. November 2017) wieder auf der Bootsmesse Halt und verspricht ein Kinoerlebnis der besonderen Art.

http://www.hanseboot.de

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
test

Boot & Fun wächst weiter

Die BOOT & FUN BERLIN, die vom 23. bis 26. November 2017 stattfindet, wird mehr Aussteller und mehr Boote präsentieren als jemals zuvor.

Veröffentlicht am : 18.07.2017