Boot & Fun Berlin

Finalisten für „Best of Boats Award 2017“ stehen fest

„And the winner is…“ wird es am 23. November 2017 heißen, wenn im Rahmen der Boot & Fun Berlin die Gewinner des „Best of Boats Awards“ verkündet werden. Dann wird im Beisein von Vertretern internationaler Werften eine der großen und bekannten Auszeichnungen für Motorboote in Europa vergeben.

Best of Boats Award Juroren 2017, hintere Reihe (v. l.): Anton Cherkasov (Russland), Uwe G. Meiling (Deutschland), Julijan Višnjevec (Slowenien), Christophe Varene (für Dominique Salandre, Frankreich), Maurizio Zacchetti (hinten, Italien), Alfred J. Boer (Belgien/Niederlande), Anna Sandgren (Schweden), Jan Sjölund (Venemestari, Finnland), Kerstin Zillmer (Deutschland), Stefan Gerhard (Koordinator), Stanislaw Iwinski und Arek Rejs (Polen), vorn: Bogdan Parfeniuk (Ukraine), Tahsin Özen (Österreich), nicht im Bild: Neale Byart (Großbritannien), Krunoslav Mihic (Kroatien), Gerasimos Gerolimatos (Griechenland), Enrique Curt Iborra (Spanien) Foto: Boot & Fun Berlin

Best of Boats Award Juroren 2017, hintere Reihe (v. l.): Anton Cherkasov (Russland), Uwe G. Meiling (Deutschland), Julijan Višnjevec (Slowenien), Christophe Varene (für Dominique Salandre, Frankreich), Maurizio Zacchetti (hinten, Italien), Alfred J. Boer (Belgien/Niederlande), Anna Sandgren (Schweden), Jan Sjölund (Venemestari, Finnland), Kerstin Zillmer (Deutschland), Stefan Gerhard (Koordinator), Stanislaw Iwinski und Arek Rejs (Polen), vorn: Bogdan Parfeniuk (Ukraine), Tahsin Özen (Österreich), nicht im Bild: Neale Byart (Großbritannien), Krunoslav Mihic (Kroatien), Gerasimos Gerolimatos (Griechenland), Enrique Curt Iborra (Spanien) Foto: Boot & Fun Berlin

Der rote Teppich wird für 22 Finalisten ausgerollt. Sie konnten sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und wurden in fünf Kategorien ins Finale gewählt. Die Bekanntgabe der Finalisten findet am Rande des heute beginnenden „Cannes Yachting Festival“ statt.

Während der Wassersportsaison haben die Juroren des Best of Boats Awards 585 neue Bootsmodelle aus 22 Nationen getestet, um möglichst viele interessante Neuheiten des aktuellen Modelljahrs auf Herz und Nieren zu prüfen. Aus diesen Bootstests gingen folgende Finalisten für den Best of Boats Award 2017 hervor:

Best for Beginners
AMT 175 BR (FIN)
Faster 625 CC (FIN)
Finnmaster Husky R5 (FIN)
Sea Ray SPX 230 (USA)

Best for Fishing
Alucat W8 (FIN)
Jeanneau Merry Fisher 795 Marlin (FRA)
Silver Shark BRX (FIN)
Wellcraft 222 Fisherman (USA)

Best for Family
Bella 620 C (FIN)
Glastron GS 259 (USA)
Jeanneau Leader 33 (FRA)
Sea Ray Sundancer 320 (USA)

Best for Fun
B1 St. Tropez 6 (GER)
Heyday WT-1 (USA)
Invictus 370 GT (ITA)
Marian Laguna 760 (AUT)
Nordkapp Avant 705 (NOR)
Parker 750/Askeladden C76 (POL)

Best for Travel
Bavaria E34 Sedan (GER)
Delphia BluEscape 1200 (POL)
Fountaine Pajot MY 44 (FRA)
Monte Carlo 6S (FRA)

Die Fachjury aus 17 erfahrenen Bootsjournalisten steht für alle wesentlichen Reviere und Märkte Europas mit Vertretern aus 15 Ländern: Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen Russland, Schweden, Slowenien, Spanien und der Ukraine.

Mehr Informationen unter: www.bestofboats.com

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
test

Große Produktvielfalt bei den Dame Awards 2017

Auf dem Breakfast Briefing der METSTRADE überreichte die Juryvorsitzende Birgit Schnaase heute Morgen der britischen Firma Scanstrut für ihren RS Venture Connect Conversion Kit den DAME Award 2017.

Veröffentlicht am : 12.09.2017