1. Müritz InWater Boatshow

Die etwas oder ganz andere Inwater Boatshow

Matthias Bähr, Messemacher durch und durch, ist in der Wassersportbranche bekannt für seine ungewöhnliche Ideen. Zwischen „interessant“ bis „voll daneben“ reichen die ersten Beurteilungen seiner Ideen im Bereich Wassersportmessen.

Boote/Yachten und ein Riesenrad. Dazwischen der Stand des SVG-Verlages. Foto: Hell

Boote/Yachten und ein Riesenrad. Dazwischen der Stand des SVG-Verlages. Foto: Hell

Bei der boat& fun Berlin, die Bähr vor 14 Jahren nach einigen Jahren der Wassersportmessen-Abstinenz in der Bundeshauptstadt wieder aus der Taufe hob, waren es die Gebrauchtboothalle und die Galanacht der Boote, die zunächst belächelt und dann beneidet wurden. Das neueste Projekt des Berliners ist die 1. Müritz InWater Boatshow, die noch bis Sonntag die Wassersport-Interessierten und eben auch die Nicht-Wassersport-Begeisterten nach Rechlin locken soll und wird. „Wir müssen neue Wege gehen“ und „die Mischung macht es“ sind Bährs Aussagen bei der Eröffnung am Freitag, den 5. Juni, in Rechlin. Zusammen mit Bernward Büke (Veranstaltungs-Chef), Rechlins Bürgermeister und MdL Mecklenburg-Vorpommern Wolf-Dieter Ringguth, sowie Detlef und Andreas Marz (Müritz Yacht Management) stellte Bähr die Inwater der Presse vor. Strahlender Sonnenschein und Temperaturen bis 30 Grad belohnten die Veranstalter für ihr Engagement. „In zehn Jahren möchten wir stolz sein auf das, was wir heute anschieben“, so Ringguth mit Blick nach vorn. Zumindest für die nächsten beiden Jahre ist die Messe fest im Kalender eingetragen. Der Termin steht: Jeweils am ersten Wochenende im Juni. Detlef Manz unterstrich, dass es darum gehe, Land und Wasser zu verbinden. Dabei müsse vor allem der Nachwuchs aufs Wasser gebracht werden, ergänzte sein Sohn Andreas, bevor Ringguth den Ausstellern für ihr unternehmerisches Engagement und dem Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Bernd Fischer, für die Unterstützung dankte. Diese Mischung sorgt für eine neue Form der InWater Boatshow. Und dafür wird in Rechlin ein Fest geschaffen, das scheinbar ganz nebenbei Wassersport anbietet und den Schritt von Land aufs Wasser, genauer auf die Müritz, ermöglicht. Vom Kanu bis zur Motoryacht der Extraklasse, Prestige 450 S, für immerhin 550.000 Euro reicht die Palette an der Müritz. Darunter auch ein preisgekröntes Schiff aus Rechlin. VMG Marine stellt ein Powerboat of the Year 2015 die Draco 27 RS aus. Insgesamt 103 Boote (davon 32 Kanus) sind zu besichtigen und teilweise eben auch zu nutzen.
Bereits nach wenigen Minuten waren die zehn Übernachtungsmöglichkeiten an Bord der Hausboote an den Messestegen ausgebucht. „Leider hatten wir nicht mehr Unterstützung der Charterfirmen. Wir haben 100 Nachfragen gehabt“, so Bähr. Eine Übernachtung auf dem Hausboot soll das Gefühl für Urlaub auf dem Wasser vermitteln. Hier hätten deutlich mehr Tests auf einen möglichen Wasserurlaub stattfinden können, wenn die Branche mitgespielt hätte.
Stand-Up-Paddling, Kanu- und Kajaktrips, Touren mit dem Schlauchboot mit 15 PS-Motoren und daher führerscheinfrei, Einladungen auf die Ausstelleryachten sowie Ausfahrten waren im Angebot. Nach dem Auftakt am Freitag dürfte der wahre Boom erst am Wochenende beginnen. Und damit genügend eventuelle potentielle neue Wassersportler die Boote sehen, sorgt ein reichhaltiges Rahmen- oder vielleicht Kernprogramm. Acht DJ‘s und sechs Livebands sorgen für Unterhaltung bis morgens um drei Uhr. Zwei Bühnen auf der insgesamt 40.000 qm großen Eventfläche werden bespielt. Höhenfeuerwerk, Kinderprogramme, Angelprogramme und Schlauchbootslalom sind einige Programmpunkte, die Besucher anlocken werden.
Übrigens: Das Hobby-Redaktionsmobil der „Segler-Zeitung“, „Wassersport“ und „Boots-Börse“ finden Sie mitten im Eventgelände im Sektor A. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
test

Motorspaß auf der hanseboot

58. Internationale Bootsmesse Hamburg zeigt breite Palette – von bezahlbaren Motorbooten bis hin zu großen Cruiser- und Sportyachten

Veröffentlicht am : 05.06.2015