Fuison

Yamaha-Deutschland importiert Buster Boote – Neue Modelle vorgestellt

Die Spatzen pfiffen es längst von den Dächern, aber jetzt ist es auch offiziell. In einer Pressemitteilung wurde das Zusammengehen von Yamaha und Buster und eine neue Modelloffensive bekannt gegeben.

Neues Buster-Flaggschiff mit bis zu 700 PS Yamaha-V8 Power am Heck: Buster Phantom (Foto: Buster Boats / Yamaha)

Neues Buster-Flaggschiff mit bis zu 700 PS Yamaha-V8 Power am Heck: Buster Phantom (Foto: Buster Boats / Yamaha)

Zwischen Buster Boats und Yamaha besteht schon seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit für die nordischen Märkte. Mit schnellen effizienten, und sehr zuverlässigen Außenbordmotoren und Schiffslösungen für Bootsfahrer in der ganzen Welt sind Yamaha-Außenborder seit 30 Jahren eine der führenden Motorenmarken.

Die grundlegenden Werte von Buster – Kundennähe, Innovation, Teamwork und Verantwortungsbewusstsein – ergänzen sich laut der Pressemitteilung hervorragend mit dem Prinzip der Kundenorientiertheit von Yamaha. Durch die neuen Eigentumsverhältnisse soll Buster in die Lage versetzt werden, noch enger mit Yamaha zusammenzuarbeiten und weitere, neue Produkte zu entwickeln und neue Märkte zu erschließen. So wurden zudem neue überarbeitete Modelle angekündigt und vorgestellt. Angefangen beim kleinen Buster S über das überarbeitete XL bis hin zum neuen Spitzenmodell Buster Phantom.

Neues Flaggschiff

Das Buster Phantom mit einer Länge (LüA) von 9,5 Metern, einer Maximalmotorisierung von zwei Yamaha- V8/ 350 PS Außenbordern und einem maximalen Drehmoment von 400 Nm soll das Segment der offenen Premium- Aluminiumboote neu definieren. Dabei werden die Auswirkungen der Schwerkraft und des Wellengangs durch den scharfen, neu konstruierten Rumpf und die gefederten Sitze für bis zu fünf Passagiere Herstellerangaben zufolge ausgeglichen werden. Zahlreiche Optionen und die große, U-förmige Hecksitzgruppe bieten zusammen mit dem Cockpit-Tisch und den beiden drehbaren Vordersitzen ein schönes Ambiente und eine funktionale und ansprechende Aufteilung für Touren mit Freunden und Familie.

Lange Tradition im Aluminium Bootsbau

Buster ist eigenen Angaben zufolge als Branchenführer der größte nordeuropäische Konstrukteur und Hersteller von Motorbooten aus Aluminium. Die meisten der 125.000 Boote, die im Laufe der letzten sechzig Jahre vom Stapel gelassen wurden, sind Herstellerangaben zufolge heute noch in Betrieb. Bei den Konstruktionen werden Ziele wie Robustheit, Alltagstauglichkeit und Seetüchtigkeit umgesetzt. Diese Werte haben zusammen mit seit Generationen bewährter industrieller und zugleich handwerklicher Tradition ein hohes Qualitätsniveau geschaffen.

Buster Boote werden in Deutschland über ausgewählte Yamaha Marine Händler verkauft:

Region NORD

Wassersport Bonnke Inhaber Ike Oliver Moelders /Tükeslih 13/ 24887 Silberstedt/ Tel. 04626-184899-0/ E-Mail: info@bootszentrum.de
http://www.bootszentrum.de

Schiffswerft Laboe Ansprechpartner: Oliver Neisewald / Börn 17/ 24235 Laboe/ Tel. 04343-2411-0/ E-Mail: info@schiffswerftlaboe.de
http://www.schiffswerftlaboe.de

Region MITTE

Boot & Camping/ M. Mathias/ An den Gärten 4/ 56294 Münstermaifeld/ Tel. 02605-705/ E-Mail: post@bootundcamping.de/ http://www.bootundcamping.de

Region SÜD

Boote Pfister GmbH/ Wahlweg 6/ 97525 Schwebheim/ Tel: 09723-9371-0/ E-Mail: info@bootepfister.de http://www.bootepfister.de

Weitere Infos:

https://www.yamaha-motor.eu/de/products/boats/Boote/index.aspx http://www.busterboats.com/en

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Yachten Alle Artikel
Veröffentlicht am : 23.03.2017