Hybridboot

Toyota entwickelt Japans erstes Hybridboot

Automobilbauer Toyota hat das erste japanische Parallel-Hybridboot entwickelt und will drei Boote des 28 Fuß Modells 2018 an die Stadt Tokio ausliefern. Die Ponam 28 V ist auch als privates Sportboot verfügbar.

Chic, schnell, hybrid: Toyota Ponam 28 V

Chic, schnell, hybrid: Toyota Ponam 28 V

Das kleinste Modell der aktuellen Toyota Marine Modellreihe und ist mit einem potenten 3.0 Liter vierzylinder Diesel- Motor mit 191 Kw (256 PS) aus dem Toyota Land Cruiser Prado bzw. dem Hilux ausgestattet.

Zusätzlich zum Verbrennungsmotor liefert beim Hybridmodell ein elektrisches Antriebsaggregat 36 Kw (48 PS) gespeist aus einer 3004 Volt/ 11 Kw/h Lithium Ionen Batterie mit 350 Nm genug Drehmoment, um das Boot vollelektrisch und flüsterleise in Fahrt zu bringen. Toyota war im automobilen Bereich einer der ersten Hersteller, der mit dem Modell Prius ein alltagstaugliches, serienreifes Hybridfahrzeug auf den Markt brachte. Eingesetzt werden sollen die ersten drei Boote von der Stadt Tokio für Service- und Zubringerdienste im Bereich des Tokioter Hafens. Zudem sollen Kanal-Touren für die Einwohner angeboten werden. Zu den olympischen und paralympischen Spielen 2020 sollen die Boote als Taxiboote für Besucher und Teilnehmer zu den Sportstätten und Veranstaltungsorten entlang der Tokio-Waterfront dienen. Im Anschluss an diese Testphase will die Komune einen Bericht zu der Leistungsfähigkeit des Systems erstellen.

Mit der Toyota Marine stieg der Automobilbauer bereits 1990 in das Geschäft und die Produktion mit Freizeitbooten ein und fertigte mit einem 27 Fuß Aluminium Sportboot den ersten Prototyp. Es folgten verschiedene Modelle von 28 bis 45 Fuß. Beliefert wurde allerding überwiegend der japanische Markt. Ziel war es, die Erfahrung aus der Automobilproduktion auf das Wasser zu übertragen. Aluminiumrümpfe und die aus dem Autobau bekannte Motorentechnologie sowie entsprechendes Qualitätsmanagement sollten sichere, komfortable und umweltfreundliche Boote ermöglichen, die möglichst viele Kunden anziehen. 1997 begann das Unternehmen mit dem Aufbau eines Vertriebs- und Service-Netzes.

Neuestes Modell ist die besagte Ponam-28V. Sie verfügt über einen innovativen Hybrid-Rumpf. Neben faserverstärktem Kunststoff (FK) als Hauptbestandteil umfasst die Bootshülle Aluminium und Karbonfaser. Dadurch ist sie sieben Mal steifer und widerstandsfähiger als herkömmliche FK-Rümpfe, dabei aber rund zehn Prozent leichter als Aluminium-Hüllen. Die Produktion in einem speziellen Vakuum-Pressverfahren – ein Novum in der japanischen Boots-Serienfertigung – ermöglicht hochfestes Formen bei verbesserter Materialdichte und erhöht so den Komfort während der Fahrt.

Wie bei der großen Schwester, der Ponam-31, erinnert das Design an Automobile: Fließende Formen und elegante Linien verleihen der Ponam-28V ein markantes Aussehen, wodurch das Sportboot auf Anhieb erkennbar ist – selbst aus der Ferne. Einen entscheidenden Anteil daran hat der Hybrid-Rumpf, der den Designern zusätzliche Freiräume in der Gestaltung gab. Die verglaste Kabine erweckt einen hellen, geräumigen und wohnlichen Eindruck. Weiß als vorherrschende Farbe unterstreicht den eleganten Charakter und lädt zum Entspannen ein.

Assistenzsysteme unterstützen den Skipper im Alltag: Das speziell auf die 28 Fuß lange Yacht abgestimmte Toyota Virtual Anchor System (TVAS) erfasst zum Beispiel die Wind- und die Fließrichtung des Sportbootes und hilft mit vier verschiedenen Modi unter anderem beim Anlegen im Hafen. Den Vortrieb übernimmt der bewährte 3,0-Liter-Dieselmotor, der schon in der Ponam-31 zum Einsatz kommt: Der aus dem Toyota Land Cruiser stammende Vierzylinder mit Direkteinspritzung verbindet kraftvolle Leistungsentwicklung mit hoher Effizienz und niedriger Geräusch- und Vibrationsentwicklung.

Die neue Toyota Ponam-28V ist ab sofort zu Preisen ab 180.000 Euro bei rund 50 Vertragspartnern von Toyota Marine allerdings nur in Japan erhältlich. Neben dem Einstiegsmodell werden unter anderem die Ponam-31 und die Ponam-35 angeboten.

Weitere Infos und Bilder – allerdings nur auf japanisch – unter http://www.toyota.co.jp/marine

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Yachten Alle Artikel
Veröffentlicht am : 04.04.2017