Nimbus Daycruiser

Nimbus 305 Drophead: Smart Speed & Comfort

Mit der Nimbus 305 Drophead präsentiert die Werft einen Edel-Daycruiser, der mit schwedischem Understatement, gepaart mit hoher Bauqualität, hochwertigen Materialien und dem von der überdachten Schwester 305 Coupé bekannten „Smart-Speed Conzept“ Kurs auf bewusste Genießer nimmt.

Foto: Adstream AB (Henrik Ljungqvist)

Foto: Adstream AB (Henrik Ljungqvist)

Der Name „Drophead“ leitet sich von den klassischen britischen Cabriolets von Bentley oder Rolls Royce ab und soll die Association zur einfachen Bedienbarkeit des elektrischen Cabrio-Verdecks in Verbindung mit Komfort und Qualität wecken. In Sachen Komfort und Platzangebot steht die Drophead der Coupé-Schwester in nichts nach und taugt locker auch für die längere Urlaubstour.

Die Nimbus 305 Drophead ist ein offener Daycruiser und baut auf demselben Konzept auf wie die preisgekrönte Nimbus 305 Coupé. Das Boot baut auf das Smart Speed Konzept, um maximalen Komfort an Bord bei jeder Geschwindigkeit zu schaffen. „Mit der Nimbus 305 Drophead richten wir uns an eine Zielgruppe, die eine komfortable und angenehme Fahrweise wünscht, bei der der Fokus auf Geselligkeit liegt, und nicht das Fahrterlebnis bei sehr hohen Geschwindigkeiten das Wichtigste ist.“ sagt Joacim Gustavsson, Chefdesigner bei Nimbus Boats Sweden AB. Was nicht heißt, das der schwimmende Schweden-Bentley lahm ist: Mit der Top-Motorisierung, dem Volvo Penta D 3 – 220 sind bei Volllastfahrt über 20 Knoten drin. Darauf liegt aber nicht der Fokus: Der Rumpf ist identisch mit dem der 305 Coupé, die schon im ersten Modelljahr zu einem der Topseller unter den Kreuzeryachten der 30 Fuß Klasse avancierte, so dass die Werft Überstunden schiebt, um der Nachfrage gerecht zu werden. Ursache hierfür ist neben der sprichwörtlichen Nimbus-Funktionalität und Qualität auch das sog. Smart Speed Concept.

Unter dem Begriff versteht die Werft, dass der Rumpf für eine gleichmäßige, komfortable Fahrt bis maximal 22 Knoten konstruiert ist. Die optimierte, hydrodynamische Form des Rumpfes bewirkt, dass das Boot einen linearen Übergang aus der Verdrängerfahrt in die Gleitphase ermöglicht, und dabei über den gesamten Geschwindigkeitsbereich sehr komfortabel, ökonomisch und ruhig läuft. Das kraftstoffzehrende und unkomfortable Überwinden der Gleitfahrtgrenze ist dabei kaum noch spürbar (Siehe Test Nimbus 305 Coupé).

So kann die Fahrt besser an Wetter- und Seegangs-Verhältnisse angepasst werden, und es sind zügige Reisegeschwindigkeiten bei komfortablen Drehzahlen und mit niedrigem Kraftstoffverbrauch möglich. Neben sparsamen Volvo-Penta Dieselmotoren kann die 305 Drophead wie auch die überdachte Schwester mit einem Torqeedo Elektromotor ausgerüstet werden.

Form und Funktion der 305 Drophead sind laut Nimbus für Geselligkeit und Zusammensein an Bord optimiert. Funktionalität ist in ansprechendem Design plus einer eleganten Formsprache mit dem Fokus auf Einfachheit in Bezug auf Funktion und Verwendung verpackt. „Einfachheit kann leicht missverstanden werden, als ob es weniger Qualität oder Komfort gibt. Bei uns ist es aber genau umgekehrt“, erläutert Joachim Gustavsson. „Einfachheit ist eines unserer Schlüsselworte im Designprozess: Es soll einfach sein, eine Nimbus-Yacht zu verwenden, zu besitzen und zu unterhalten und pflegen. Alle an Bord sollen sich bequem und sicher fühlen mit der Gewissheit, dass die gewünschte Funktionalität dort intrigiert ist, wo sie gebraucht wird und auch wirklich funktioniert. Wir sind davon überzeugt, dass man sich erst dann wohlfühlen kann, um die Fahrt und Geselligkeit an Bord zu genießen.“

Ein Beispiel ist das elektrische Verdeck, das sich auf Knopfdruck in eine intrigierte Kassette in den Rahmen faltet. Wenn das Dach aufgeklappt ist, schützt es das ganze Cockpit, d.h. Fahrstand, Wetbar und Essplatz. Die Dinette für vier Personen kann einfach zu einem extra Doppelbett umgewandelt werden. Wie bei Nimbus üblich, ist die Lehne des vorderen Sofas klappbar, so dass zwei Personen wahlweise auch in Fahrtrichtung sitzen können.
Im Cockpit gibt es eine voll ausgerüstete Pantry mit einem 65 Liter Kühlschrank, Spüle und Platz für Mikrowelle, Elektrogrill oder Elektro- oder Gasherd. Die integrierte Badeplattform befindet sich auf Decks-Niveau. Die Materialien im Cockpit und dem Achterdeck sind so ausgewählt, dass sie gleichzeitig gemütlich als auch pflegeleicht und robust sind. Beim Verlassen des Bootes ist es ausreichend, lediglich das Verdeck elektrisch auszuklappen.

Die verwendeten Textilien sind aus durchgefärbtem Acrylstoff, ein Material das nicht nur Sonne und Salz gut widersteht, sondern auch sehr schön und bequem ist. Die beige und hellblaue Farbpalette der Sitze wird durch Kissen mit modernem Muster und Akzentfarben ergänzt. Joacim Gustavsson erklärt: „Wir haben die Textilien mit Bedacht ausgesucht. Sie müssen Sonne, Salz, Wasser und häufigen Gebrauch aushalten und außerdem schön und bequem sein. Alle Textilien sind von Sunbrella, die bekannt für ihre leistungsfähigen Stoffe sind. Die Kissenbezüge können in der Waschmaschine gewaschen werden, etwas was oft von unseren Kunden nachgefragt wird.“

Das Interieur des Bootes ist hochwertig verarbeitet und bietet eine tolle Atmosphäre - besonders in Hinblick auf Geräumigkeit und Licht. Das Boot hat eine integrierte Lüftung und große zu öffnende „Portlights“, die sehr viel Licht spenden, sowie helle Stoffe, die auch die Geräusche dämpfen. Das Mahagoniholz kontrastiert schön zu den lackierten Oberflächen und das Lichtkonzept ist durchdacht – gemütlich und funktionell. Das Boot hat zwei Kabinen – eine Hauptkabine und eine Seitenkabine mit gemeinsamer Toilette. Mit dem „sidewalk“ Decklayout wird der Gangbord auf der Steuerbordseite maximiert, was ein leichtes und sicheres Bewegen auf dem Boot und auf Vorschiff ermöglicht. Typisch für Nimbus: auch die 305 Drophead ist an allen wesentlichen Positionen mit sicheren Griffen und großen, stabilen Handläufen und einer Reling ausgerüstet. Auch Sonnenanbeter kommen natürlich nicht zu kurz: Eine große Sonnenliege befindet sich auf dem Vordeck.

Joacim Gustavsson.: „Wir wollten unterstreichen, dass dieses Boot etwas Neues ist! Smart Speed in der Kombination mit dem Sidewalk und dem elektrischen Verdeck bewirken einen großen Unterschied zu einem Day-Cruiser herkömmlicher Machart. Die Nimbus 305 Drophead ist ein Boot zum Leben, zum Genießen.

Technische Daten:

Länge: 8,95 m,

Breite: 3,25 m

Gewicht: 3 950 kg

Kojen: 4+2

Servicebatterie: 3x12V – 80 Ah

Dieseltank: 250 l

Frischwassertank: 150 l

Kühlschrank: 65 l

Abwassertank:80 l

CE/Pers. B/8

Motorisierungsoptionen

Volvo Penta D3-110/ D3-150/ D3-220

Torqeedo Deep Blue i 1800 rmp 2x12,8kW(25,6kW) oder 4x12,8kW(51,2kW)

http://www.bootepolch.de

http://www.nautic-yachting.de

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Yachten Alle Artikel
Veröffentlicht am : 04.05.2016