Bootstest

Nimbus 305 Coupé Test

Schöne Landschaft, guter Wein, tolle Yachten – drei Gründe einen Besuch an der schönen Mosel einzuplanen. Besonders Letzteres war natürlich Grund genug für die WasserSport-Redaktion der Firma Boote Polch in Traben-Trarbach einen Besuch abzustatten, und dem neuesten Nimbus Modell auf den Prop zu fühlen.

Der Name des Familienunternehmens, das in zweiter Generation von Patric Polch geleitet wird, steht für Qualität und ausgezeichneten und umfassenden Service. Und natürlich für den Namen Nimbus. Seit über 30 Jahren ist Boote Polch Vertragshändler und Servicepartner für die soliden Yachten der schwedischen Premiummarke. Hinzu kommen die Marken Paragon, Storenro und seit neuestem auch Axopar. Boote Polch ist Ansprechpartner für das Vertriebsgebiet in Süddeutschland und der Schweiz. Für den norddeutschen Raum ist die Firma Nautic-Yachting in der Ancora-Marina in Neustadt in Holstein zuständig.

Vielleicht eines der interessantesten neuen Modelle der diesjährigen boot Düsseldorf: Die neue Nimbus 305 Coupé, die den Einstieg in den Aufstieg zur legendären Coupé-Reihe der Schweden ermöglicht und neue Antworten auf die Anforderungen des Motorboot-Fahrsportes geben soll. Dabei knüpft die Werft an die gradlinige Funktionalität der erfolgreichen Coupé Serie an: Asymmetrisches Sidewalk-Konzept mit seitlicher Schiebetür, überdachtes, achteres Cockpit auf einer Ebene mit dem Salon, eine hohe Bauqualität und die bekannte klare, skandinavische Formensprache zeichnen auch die kleinste Vertreterin der Coupé- Flotte aus. Modern und frisch: Das neue, äußere Design, das der kompakten Yacht einen zeitgemäßen und trotzdem selbstbewusst schiffigen Auftritt ermöglicht, alte Zöpfe abschneidet und so auch optisch einen klaren Kurs in Richtung 21. Jahrhundert fährt.

Die echten Neuerungen der Nimbus 305 Coupé liegen unter der Wasserlinie. Das Designteam der Werft optimierte in Zusammenarbeit mit einem renommierten, schwedischen Konstruktionsbüro die Linien des Rumpfes. Mit der Aussage, dass dadurch die Gleitfahrtgrenze eliminiert werden konnte, lehnt sich die Werft zwar recht weit aus dem Fenster, in der praktischen Konsequenz soll das aber lediglich heißen: Ein lineares Verhalten der Yacht beim Überschreiten der Rumpfgeschwindigkeit, und damit verbunden ein weites Band an ökonomisch nutzbaren Geschwindigkeiten bis gut 20 Knoten. Das Ganze ohne das berüchtigte Festsaugen des Hecks mit dem gleichzeitigen vor-sich-herschieben eines großen Wasserberges und der damit verbundenen Bildung großer Heck- und Bugwellen und einem hohen Brennstoffverbrauch beim Übergang aus der Verdränger- in die Gleitfahrt (Siehe Interview in der WasserSport Nr. 12/2014).

Das schreit quasi nach einer praktischen Überprüfung, und so ist es auch nicht verwunderlich, das bereits seit der Ankündigung des Bootes und seiner versprochenen Fahreigenschaften, das Telefon in der Redaktion glüht, da zahlreiche Leser wissen möchten: Wann kommt endlich der Test der neuen Kompakt-Coupé?

All jenen, die es nicht erwarten können sei so viel schon verraten: Die Physik ausschalten können zwar auch die Nimbus-Ingenieure nicht, die 305 Coupé lässt sich das aber kaum anmerken. Angetrieben vom sparsamen und ruhig laufenden Volvo Penta D3-150, präsentierte sich im Bootstest auf der Mosel eine muntere und sympathische Yacht, und legte in Sachen Ökonomie, Fahrverhalten, Fahrspaß und- komfort eine überzeugende Vorstellung hin.

Den ganzen Test mit Messwerten, zahlreichen Fotos und Beschreibungen, detaillierten Einschätzungen und Bewertungen sowie Aussagen der Werft und der Händler lesen Sie demnächst in der Juli-Ausgabe der WasserSport.

http://www.bootepolch.de

http://www.nautic.yachting.com

http://www.nimbus.se

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Yachten Alle Artikel
test

Just a boat: Williams 38

Die Williams 38 aus Main/USA ist eine gelungene Adaption moderner Powerboot-Gene in ein klassisches Lobster-Boot Design.

test

Männerspielzeug: Arctic Commuter 25

Mit der Arctic Commuter 25 stellt Deufin Boote & Yachten aus Bleckede an der Elbe ein weiteres Qualitätsprodukt aus Finnland für den deutschen Markt zur Verfügung.

Veröffentlicht am : 07.05.2015