Jeanneau

Flottenausbau bei Jeanneau

Andeutungen wurden bereits im Frühjahr gemacht – jetzt wird es Wirklichkeit: Mit der Leader 46 und der Cap Camarat 10.5 WA werden beide Modelllinien nach oben hin ausgebaut. Weiterhin wurde ein neues Merry Fisher Modell vorgestellt.

Leader 46

Die Leader 46 war erwartet worden, und wird das Flaggschiff der Reihe sein, dessen von J&J Design gezeichneter Rumpf auf denselben konstruktiven Genen beruht wie die Rümpfe der Leader 36 und der Leader 40. Mit seinem von Garroni Design gezeichneten, gestreckten Profil geht das betont sportliche, luxuriöse Flaggschiff der Leader-Reihe sogar noch weiter. Mehr Platz, mehr Komfort und weitere Möglichkeiten der Motorisierung mit IPS-Antrieben versprechen bei der 46er einen nochmaligen Performance-Zuwachs sowohl in Sachen Lebensqualität als auch in Sachen Fahrleistungen. Die innovative, neuartige Eignersuite überrascht mit einer tollen Kabine im Mittelschiff und einem modulierbaren Bad im XXL-Format. Nicht minder luxuriös und überaus komfortabel ist die Gästekabine mit Bad, auseinanderziehbaren Betten und jeder Menge Stauraum. Das Schiff wird sowohl in einer zwei- als auch einer drei-Kabinen Version lieferbar sein. An Deck fällt die große, optionale Wetbar im achteren Bereich auf, unter deren Aufbau und der daran anschließenden Sonneliege sich zudem eine Tender Garage verbirgt. Besonderes Merkmal: Als Einzige der Modellreihe wird die Leader 46 als Coupé erhältlich sein, die damit einen mit einer getönten Glastür verschließbaren Deckssalon bietet.

Cap Camarat 10.5 WA

Als sportiver Funcruiser mit attraktiver und leistungsstarker Yamaha-Außenborder-Motorisierung präsentiert sich die neue Cap Camarat 10.5 in einer Walkaround Version und setzt sich damit hinsichtlich der Größe ebenfalls an die Spitze seiner Modellreihe. Doppelstufenrumpf, extrem seegängige Linienführung mit scharfem Vorschiff, zwei mal 300 PS am Heck – ein Boot das Fahrspaß pur verspricht und für das zurücklegen langer Distanzen bei hohem Speed wie geschaffen ist. Unter Deck bieten eine Pantry, eine Nasszelle, der zur Doppelkoje umbaubare Salonbereich sowie eine achtere Unterflurkabine mit Doppelkoje reichlich Komfort und Platz auch für einen Kurz-Urlaub an Bord. Auf Tagestouren finden bis zu 10 Personen Platz am großen Cockpittisch. Wer Spaß an hohen Geschwindigkeiten, sattem Power und vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten hat, sollte sich diesen Fun-Cruiser genauer ansehen.

Merry Fisher 795

Die Merry Fisher 795 ersetzt das überaus erfolgreiche Vorgängermodell 755 von dem über 1000 Einheiten verkauft wurden. Der schicke Weekender mit leistungsstarker Außenbordmotorisierung basiert auf dem selben, bewährten Rumpf dessen scharfes, V-förmiges Vorschiff beste Rauwasserqualitäten bietet und überzeugt zudem durch einen hellen, luftigen Innenraum, mit sehr guter Rundumsicht, großem Schiebedach und einem geräumigen Cockpit, das dank der verschiebbaren Rückbank auch im Hafen mit angehobenem Motor gut nutzbar ist.

Technische Daten Leader 46:

Länge über alles: 14,20 Meter

Breite: 4,10 Meter

Motorisierungen: 2x Volvo D6-400 (2x400 PS / 2x 294 kw)

2x Volvo IPS500 (2x370 PS / 2x 272 kw)

2x Volvo IPS600 (2x 435 PS / 2x 320 kw)

Technische Daten Cap Camarat 10.5 WA

Länge über alles: 10,57 Meter

Breite: 3,21 Meter

Motorisierung: 2x 221 kw (300 PS) Außenbordmotorisierung

Technische Daten Merry Fisher 795

Länge über alles: 7,90 Meter

Breite: 2,80 Meter

Motorisierung max: 147 kw (200 PS) Außenborder

Weitere Infos unter http://www.jeanneau.de

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Yachten Alle Artikel
Veröffentlicht am : 20.07.2015