Bavaria

Bavaria Project DA10 – erste Ansichten

Die Pläne für das Project DA10 von Bavaria werden immer konkreter. Jetzt legt das Entwicklungsteam aus Giebelstadt die ersten Detailzeichnungen der 40 Fuß langen Motoryacht vor. Der Prototyp des neuen Bavaria Motoryachtkonzeptes soll im Frühjahr 2016 seine Probefahrten absolvieren.

Bavaria Project DA 10 Sedan

Bavaria Project DA 10 Sedan

Aus Kundenbefragungen, Marktanalysen in Zusammenarbeit mit dem weltweiten Händlernetz von Bavaria und zahlreichen hauseigenen Workshops in Kooperation mit dem bekannten, niederländischen Konstruktionsbüro Vripack, hat Bavaria das neue Designkonzept für das Project DA10 erarbeitet.

Ein zeitgemäßes Design, ein cleveres Raumkonzept und Effizienz waren die zentralen Themen bei den ersten Entwicklungsschritten. Das Ergebnis überrascht: Neben einer Sedan- wird es auch eine Flybridge-Version der DA10 geben, jeweils wahlweise in einer 2- oder in einer 3-Kabinen-Version. Zentraler Ort des Lebens an Bord der DA10 ist der großzügige Salon. Sowohl vom zentralen Steuerstand wie auch von dem großen Salontisch und von der komplett eingerichteten Pantry mit Herd, Ofen und großem Kühlschrank kann die crew den 360-Grad-Blick auf das Meer und in die Natur genießen.

Unter dem Salon befinden sich der Antrieb und die Technik der DA10. Durch dieses Raumkonzept ist es möglich, alle Kabinen, aber besonders den Raum für die Kabinen im Achterschiff, großzügiger und komfortabler zu gestalten.

Für die Eigner ist im Vorschiff eine echte Suite geplant. Ein Lichtkonzept aus Rumpffenstern und großen Luken im Deck sorgen in der Eignerkabine für ein helles Ambiente. Neben einem Kingsize-Bett und vielen Stauräumen in Schränken und Schapps steht dem zukünftigen Eigner natürlich ein eigenes Bad mit Dusche zur Verfügung.

Als Semi-Displacement-Motoryacht ist die DA10 von Bavaria nicht auf Geschwindigkeit, sondern auf Ökonomie, Sicherheit, Komfort und ein Reisen im Einklang mit der Natur konzipiert. Antriebe zwischen 75 PS und 300 PS von Volvo Penta verleihen der Yacht dabei die nötige Kraft. Die Rumpfform, die Antriebe, Getriebe und Propeller wurden im Computer bereits ausführlich in großen Versuchsreihen simuliert, optimiert und aufeinander abgestimmt, um einen möglichst geringen Kraftstoffverbrauch zu gewährleisten.

Einen eigenen Produktnamen in der Bavaria Modell-Range hat das Project DA10 noch nicht, dieser soll erst Ende Januar auf der boot in Düsseldorf feierlich verkündet werden.

http://www.bavaria-yachtbau.com

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Yachten Alle Artikel
Veröffentlicht am : 18.11.2015