Bavaria

Bavaria-Kreuzeryacht in der Entwicklung

Unter dem Codenamen PROJECT DA10 laufen seit dem Sommer bei Bavaria Yachts die Kozeptionierung und die Planung für ein neues Motoryacht-Konzept auf Hochtouren. Bavaria will mit dem PROJECT DA10 auf dem Markt für Motoryachten neue Maßstäbe setzen und Ansprüche für Kunden neu definieren.

Bei dem PROJECT DA10 wird es nicht auf Geschwindigkeit ankommen.
Ganz im Gegenteil: Komfort, ein intelligentes Raumangebot, eine durchdachte Handhabung und ein ökonomischer Antrieb stehen bei der Entwicklung ebenso im Vordergrund wie Design und Funktionalität.

„Es ist fantastisch, eine Motoryacht entwickeln zu dürfen, die Eignern und Charterkunden neue Möglichkeiten der Nutzung eröffnet. Unsere Designideen sind ebenso klassisch wie revolutionär“, verrät Fabio Marcellino, als Produktmanager bei Bavaria Yachts verantwortlich für das PROJECT DA10.
Hinter dem Projekt stehen die Designer des bekannten niederländischen Designbüros von Vripack Yachts und das Bavaria-Entwicklungsteam um Produktmanager Fabio Marcellino. In vielen Workshops wurden zusammen mit Experten, wie Fachjournalisten, Vertretern aus dem Bavaria-Händlernetz und dem Entwicklungsteam, alle Vor- und Nachteile bestehender Segel- und Motoryachtkonzepte analysiert und daraus ein Lastenheft für das PROJECT DA10 erarbeitet.
„Komfort an und unter Deck wird auf Segel- und Motoryachten auf die unterschiedlichsten Arten bewertet und umgesetzt. Bavaria hat aus seiner Geschichte heraus einen großen Erfahrungsschatz in beiden Segmenten. Bei unserem PROJECT DA10 werden wir das Beste aus beiden Welten in einem Boot vereinen“, verspricht Lutz Henkel, CEO bei Bavaria.

Außergewöhnlich für die Wassersportbranche auch der frühe Marketingstart für das PROJECT DA10, denn erst 2016 wird dieses außergewöhnliche Schiff der Öffentlichkeit vorgestellt. Auch der endgültige Produktname bleibt bis Januar ein Geheimnis. „Wir wollen unsere Kunden sehr früh mit auf die Reise bei der Entwicklung der DA10 nehmen und sie daran teilhaben lassen. Sobald es einen neuen Entwicklungsstand in dem Projekt gibt, werden es unsere Kunden als Erste über die sozialen Netzwerke erfahren“, erklärt Meik Lessig, Direktor Marketing und Vertrieb.
Erste Zeichnungen und Layouts von dem PROJECT DA10 werden in den nächsten Wochen zu erwarten sein und auf der eigenen Facebook-Fanpage http://www.facebook.com/ProjectDA10 und über Twitter http://www.twitter.com/ProjectDA10 veröffentlicht.
http://www.bavaria-yachtbau.com

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Yachten Alle Artikel
Veröffentlicht am : 11.09.2015