boot 2015

Fischer Panda i-Generatoren - Generator mit Spareffekt

Die i-Generatoren von Fischer Panda aus Paderborn zeichnen sich durch eine Inverter-Technologie aus, mit der die Motordrehzahl ressourcenschonend angepasst werden kann.

Alt text

Der Inverter prüft selbsttätig, ob eine Spannung am Bordnetz anliegt. Dadurch kann die Kommunikationsleitung entfallen. Wenn keine Spannung am Netz anliegt, schaltet der Inverter den Generator auf das Netz; wenn Spannung am Netz anliegt, synchronisiert der Inverter auf das vorhandene Netz und schaltet dann zu. Die Lastverteilung ermöglicht die gleichmäßige Belastung aller im Parallelbetrieb angeschlossenen Generatoren. Insbesondere für Mehrrumpfboote ist die Parallelschaltung höchst interessant, da durch den Einsatz von zwei Generatoren das Gewicht in den beiden Rümpfen besser verteilt werden kann.
Fischer Panda Halle/Stand 10/G 22

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Ausrüstung Alle Artikel
test

Zusammenschluss von Navico und C-Map

Navico –nach eigenen Angaben weltgrößter Herrsteller von Marine Elektronik und C-MAP, und einer der führenden Lieferanten für digitale Navigationsprodukte für die kommerzielle und private Schifffahrt

test

Mercurys neue V8 - Motoren

Mercury Marine gibt die Einführung seiner brandneuen Modelllinien im Bereich zwischen 175 und 300 PS bekannt

Veröffentlicht am : 17.12.2014