Motoren und Antriebe

D13-1000: Volvo Pentas stärkster Motor mit 1000 PS

Mit einem Twin-Turbo Diesel-Aggregat mit 12,8 Litern Hubraum, sechs in Reihe angeordneten Zylindern und 735,5 kW (1000 PS) und dem D13-IPS1350 Antriebssystem haben jetzt auch Eigner großer Yachten bis 120 Fuß die Möglichkeit, adäquate Performance, Effizienz und Manövrierfähigkeit aus der Palette des Volvo Penta Motoren- und Antriebsprogramms zu installieren.

Sie profitieren damit auch von dem umfassend vernetzten Volvo Penta „Easy-Boating“ Programm mit Batteriemanagementsystem, Keyless-Start, Joystick-Steuerung u.v.m. der Schweden. Das neue Volvo Penta Power-Pack ist damit das größte je konstruierte Marine-Aggregat des schwedischen Herstellers. In Feldversuchen und Fahrtests mit einer 68 Fuß-Yacht konnte sich der neue 1000 PS Dieselmotor auch gegenüber Mitbewerbern gerade in Kombination mit den IPS-Antrieben in Punkto Kraftstoffeffizienz, Manövrierbarkeit, Beschleunigung und Endgeschwindigkeit einerseits laut Hersteller klar oberhalb positionieren, in Sachen Gewicht, Lärm und Vibrationen blieb es aber klar darunter, was im Vergleich das Handling der Yacht verbesserte, und die Reichweiten, den Fahrkomfort und den Fahrspaß erhöhte. Das robuste und kompakt konstruierte Aggregat passt sich perfekt der Architektur moderner Motoryachten an, egal ob mit Doppel, Dreifach- oder Vierfach Motorisierung.

„Der IPS Antrieb wurde so überarbeitet, dass er die Leistung des neuen D13 Motors umsetzen kann“, erklärt Björn Rönnvall, Produkt Manager des Freizeit-Marine Segments bei Volvo Penta. „ Wir haben herausgefunden, dass es größere Anforderung an große Yachten gibt, wenn die Schiffsführung aufgefordert wird, das Schiff immer dorthin zu fahren, wo es der Eigner gerne hätte. Damit werden die Yachten stärker genutzt. Ein erhöhtes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen gibt dem Schiff eine bessere Manövrierbarkeit bei geringen Geschwindigkeiten. Die kompakte Konfiguration des Antriebssystems bedeutet, dass mehr Raum an Bord für all den Luxus bleibt, den Eigner einer High-End Yacht erwarten. Mit einer 36 prozentig besseren Kraftstoffeffizienz (im Vergleich der herstellerseitig getesteten Motoren und Yachten – Anm. d. Red.) bedeutet das, dass das IPS Paket eine deutlich höhere Reichweite hat, als typische Innenbord-Motoren. In einen Zusammenhang gebracht heißt dies, dass Kunden z.B. in der Lage sind von Cannes zu den Balearen zu fahren, ohne in Spanien nachtanken zu müssen. Oder von Miami zu den Bahamas mit einer Tankfüllung. Wir arbeiten mit mehr Werften zusammen und bekommen einen Fuß in den Markt der großen Yachten, daher sehen wir eine Gelegenheit für erweiterte Möglichkeiten für Kunden in der Zukunft“, so Rönnvall.

Erste beeindruckende Praxisergebnisse mit einer Reichweite von 2000 Meilen mit nur einer Tankfüllung zeigte das neue Diesel-Aggregat bereits in der neuen Grand Banks 60, einer zeitlosen, sportiven Motoryacht und einer Kooperation von Grand Banks und Palm Beach Motor Yachts. Die Palm Beach 55 und Palm Beach 65 sollen mit dem neuen D13-IPS1350 Package zudem bis zu 42 Knoten Endgeschwindigkeit erreichen.

Auch Premium Bootsbauer Riviera setzt bei seiner neuen Belize 66 auf die neuen Großen aus Schweden. Auch hier sorgen D13-IPS1350 Antriebssysteme für Durchzug und Vortrieb in allen Lebenslagen. Die Entscheidung hierfür viel den Konstrukteuren leicht: Bereits über 500 Riviera-Yachten werden mit erfolgreich mit Volvo Penta IPS-Pods angetrieben.

http://www.volvopenta.com

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Ausrüstung Alle Artikel
Veröffentlicht am : 03.08.2017