Testbericht

Nimbus 305 Coupé

Alt text

Die „Kleine“ folgt der „Großen“. Nach der Premiere des Flaggschiffes der Modellreihe, der 405 Coupé zur boot 2014 soll die Nimbus 305 Coupé nun als Einstig in die erfolgreiche Coupé-Linie der Schweden neue Maßstäbe setzen und mit einem neu konstruierten Rumpf auch gleich die Gleitfahrtgrenze einreißen. WasserSport-Redakteur Christian Schneider ging bei Nimbus Händler „boote Polch“ in Traben Trarbach an der Mosel an Bord der Baunummer drei und suchte Grenzerfahrungen.

Das Boot wirkt modern und frisch aber schiffig und sieht richtig gut aus: Es paaren sich Funktionalität und Design. Das Deckslayout ist – wie sonst? – nach dem bewährten Sidewalk-Prinzip aufgebaut. Wer der Nimbus die Sporen gibt, erhält druckvolle Fahrleistungen mit purem Fahrspaß, ohne draufzuzahlen.

Testbericht kaufen


PDF-Dokument jetzt kostenpflichtig herunterladen. Die Bezahlung erfolgt per PayPal. Sie erhalten umgehend per Email einen Link zugeschickt, über den Sie den Bericht im PDF-Format abrufen können. Zum Öffnen des PDF-Dokumentes muss auf Ihrem Rechner ein Adobe PDF-Reader installiert sein.


Testberichte Alle Artikel
test

North-Line 50

Bärenstarke Hochseeyacht von zeitloser Eleganz und Qualität: North-Line 50

test

Pedro H2Home 1490

Das Ganzjahres-Hausboot: Elektrisch, Außenborder, Diesel oder Hybrid: Pedro H2Home 1490

Veröffentlicht am : 01.06.2015