Motorbootsport-Legenden

In Memoriam: Dieter König

Vor 25 Jahren verstarb Motorenkonstrukteur und Rennfahrer Dieter König. Er gilt bis heute als eine Legende des internationalen Motorbootsports. Liebhaber und Sammler hegen sein Vermächtnis.

Dieter König 1985 (Foto: Rennbootarchiv Schulz / Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_König )

Dieter König 1985 (Foto: Rennbootarchiv Schulz / Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_König )

König (* 19.5.1931), der die Motorenfirma seines Vaters in Berlin übernahm, war Rennfahrer, Motorenbauer und Konstrukteur und der erste deutsche Motorbootfahrer, der mit höchsten deutschen Sportler-Auszeichnung, dem silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet wurde (1965), sowie dreimaliger Gewinner der John Ward Trophy, die als inoffizielle 500 ccm Weltmeisterschaft galt. Er wurde von 1955 bis 1967 achtmal Europameister in unterschiedlichen Klassen bis 850 ccm, 1964 Weltmeister in der 500 ccm Klasse, gewann 1966 die Deutsche Meisterschaft und stellte Geschwindigkeits-Weltrekorde auf.

Seine Motoren gehörten zu seiner Zeit zu den erfolgreichsten Rennmotoren überhaupt. Ca. 120 Weltmeister – und über 180 Europameistertitel wurden mit König-Motoren gewonnen. König gewann mit dem noch vom Vater konstruierten 500 ccm Drei-Zylinder Sternmotor 1950 sein erstes Rennen. Bekannt wurde er als Motorenbauer aber insbesondere mit seinen Außenbordern.

Die Konstruktion und der Bau von leistungsfähigen und leichten Sternmotoren war später auch Anknüpfungspunkt für die Verwendung von König-Motoren in Ultraleichtflugzeugen. Am 15. August 1991 verunglückte König im Alter von 60 Jahren beim Testflug mit einem solchen Ultraleichtflugzeug tödlich.

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
News Alle Artikel
test

Hausmesse bei Boote Pfister

Vom 24. Bis zum 31. November lädt Süddeutschlands größte ständige Bootsausstellung bei Boote Pfister in Schwebheim bei Schweinfurt wieder zur großen Hausmesse ein.

test

Azimut Summer Wave Event in Sibenik

Yachtwerk, die offizielle Azimut-Vertretung für Deutschland und Österreich lädt am 5. und 6. Oktober in die D-Resort Marina im kroatischen Sibenik ein.

Veröffentlicht am : 15.08.2016