Kreuzeryacht

Gute Reise – Seafaring 44 & 39

Kreuzeryachten, die mit hydrodynamisch optimierten Rümpfen zügige Reisegeschwindigkeiten im Bereich zwischen 10 und 20 Knoten erreichen, liegen im Trend. Reisen mit Komfort heißt die Devise. Einen Kurs, den auch die beiden Modelle der noch recht jungen Marke Seafaring Yachts fahren, und damit aus dem Stand recht erfolgreich sind.

Markant(ig)es Design, Komfort und schnelle, effiziente Linien: Seafaring 44

Markant(ig)es Design, Komfort und schnelle, effiziente Linien: Seafaring 44

Mit der in Slowenien gebauten Seafaring 44 räumte man bereits alle dort zu vergebenden Powerboot-Preise ab und auch die Motorbootszene wird angesichts bereits dreier verkaufter Schiffe neugierig und reckt die Hälse in Richtung der Long Range Yacht.

Drei Layouts als Coupé, Trawler und als Flybridge Yacht stehen bei der 44er zur Verfügung, die kleinere Schwester Seafaring 39 macht als Coupé-Version ebenfalls eine gute Figur. Moderne Antriebskonzepte mit 48 V / Parallel- oder Voll-Hybridantrieb, Ladung der Batteriebänke über Solar-Paneele, ein rundumverglastes Pilothouse mit 360-Grad Blick, große Decksflächen und ein bis ins kleineste Detail funktional ausgetüftelter Innenraum, sowie ein edles Interieur machen Lust auf viele Stunden an Bord und auf See.

Genau dafür wurden die Yachten auch konzipiert und nicht weniger als 1400 Seemeilen Reichweite bei einer Geschwindigkeit von 10 Knoten und einem Tankinhalt von 1400 Litern verspricht die Werft. Bei 7,5 Knoten sollen es gar bis zu 3200 Meilen sein – da wird die Adria zum Ententeich.

Bis zu 20 Knoten Maximalgeschwindigkeit lassen bei Bedarf auch den Fahrspaß nicht zu kurz kommen und bei diversen Einzel-oder Doppelmotorisierungsoptionen mit bis zu 400 kW Antriebsleistung, ist für jeden das richtige Paket mit dabei. Die Standardmotorisierung steht mit einer Einzelmotorisierung mit 170 kW (ca. 230 PS), die über einen Wellenantrieb ins Wasser gebracht werden, leistungsmäßig ebenfalls gut im Futter und sollte die nötigen Reserven für stramme Binnenbergfahrten oder raue Seeetappen bieten.

Mit 14,39 Metern Länge über alles und 11,95 Metern Rumpflänge passt die Seafaring 44 auch noch locker in die Begrenzungen deutscher Binnen-Sportbootführerscheine.

Die Yacht ist in einer Zwei- und in einer Drei-Kabinen Version verfügbar, der Crew stehen in jedem Fall zwei WCs und zwei Duschen zur Verfügung. Stauraum satt auch für lange Touren verspricht die Werft. Ein Versprechen, das man ernst nehmen sollte, denn auf Wunsch kann die standardmäßig nach CE-Kategorie B zertifizierte Yacht auch nach der CE-Kategorie A ausgerüstet und aufgewertet werden. Zumindest in dieser Hinsicht werden die Grenzen dann nur noch durch den großen Tankinhalt gesteckt werden.

Shark Blue, Coral Red, Dolphin Grey und Pearl White heißen die Farben in denen der Kreuzer angeboten wird. Der zukünftige Eigner muss dann eigentlich nur noch das Reiseziel auswählen. Mit den Seafaring-Yachten sollte dann der Markenname das Programm sein: die Seefahrt.

https://www.seafarinyachts.com

Wie beurteilen Sie die Wetterlage nach diesem Artikel?


Flaute
 
Brise
 
Böe
 
Sturm
 
Orkan
 
Yachten Alle Artikel
Veröffentlicht am : 17.06.2016